• de
    • en
EN EN
Umbau - Hotel Wagrainerhof
Bike- und Radurlaub im Salzburger Land
Bike- und Radurlaub im Salzburger Land
E-Tankstelle E-Tankstelle Bilder Bilder Prospekte Prospekte Hotel Gutscheine Events Webcam Wagrain Webcam
zum Bautagebuch

Bike-Urlaub in Wagrain

Mountainbiken, E-Biken, Radfahren & Bike-Park Wagrain

Nutzen Sie die intensiven Sonnenstunden und unternehmen Sie eine ausgiebige Rad- oder Mountainbike-Tour in der Region rund um das Hotel Wagrainerhof. Immer der Sonne entgegen – auf den bestens ausgebauten Radwege- und Mountainbikenetz. Ob Sporturlaub, Aktivurlaub oder doch eher gemütlicher Familienurlaub – unser Hotel in Wagrain lässt keine Wünsche offen. Während Power-Biker Freude daran haben, sportlichste Höchstleistungen zu vollbringen, können Familien ihren Sommerurlaub gemütlicher angehen lassen – einfache, weniger anstrengende, aber dennoch atemberaubende Radtouren durch das schöne Salzburger Land werden immer wieder gerne unternommen. Problemlos und unkompliziert können Sie sich dafür gerne im Ort normale Fahrräder, Mountainbikes oder auch E-Bikes ausleihen. Für actionreichere Abenteuer wählen Sie den Mountainbike-Park in Wagrain – die waghalsigen Downhill-Strecken und Cross-Strecken sind ein Muss für mutige Abenteurer.

Bike- und Radurlaub im Salzburger Land
Bike- und Radurlaub in Wagrain, Salzburger Land
Bike- und Radurlaub im Salzburger Land

Genuss & Action auf zwei Rädern

  • Gut beschilderte Bike & E-Bike-Routen sowie Radwege
  • 19 Mountainbike-Routen in allen Schwierigkeitsgraden
  • Mountainbike-Park Wagrain mit Downhill- sowie Cross-Strecken
  • Entspanntes E-Biken: spezielle Routen für E-Biker, Ladestationen im Tal verteilt
  • Sommer-Gondelbetrieb mit Bike-Transport
  • E-Bike Verleih im Ort (Sport Obermoser & Bikewelt), bequeme Lieferung der Räder zum Hotel sowie Selbstabholung möglich
  • Ennsradweg ideal für Familienausflüge
  • Versperrbarer Bike- & Radkeller im Hotel Wagrainerhof
E- Bike1 Tag
09-17 Uhr
1/2 Tag
4 Stunden
E-Bike Verleih mit der Wagrain- Kleinarl Gästekarte30,–25,–
Optionale Versicherung der E-Bikes9,–5,–

Bike-Park Wagrain

Wenn Sie mehr Action am Bike erleben möchten, besuchen Sie den Bike-Park Wagrain. Hier können Sie den Berg abwärts bezwingen und die einzigartigen Downhill- sowie Cross-Strecken kennenlernen. Zuerst geht’s bequem mit der Flying Mozart-Gondelbahn zu den Ausgangspunkten der Strecken, die passende Herausforderungen für Neueinsteiger bis Downhill-Profis bieten: Anfänger testen die leichten Trails, während auf die fortgeschrittenen Biker sich über Hindernisse und Geschwindigkeitspassagen wagen.

 

  • Geöffnet von Juni bis Oktober
  • Streckennetz mit 9 Kilometern & einer Höhendifferenz von 900 Hm
  • Montags & mittwochs in der Hauptsaison (Juli & August): Schnuppertraining für Einsteiger
  • Verleih & Verkauf von Bike-Equipment mit Rundum-Service in der BIKE WELT Wagrain am Ende der Downhill-Strecken

Tipps für Ihre Touren im Bike-Urlaub in Wagrain

Nazbauer – Mittelstation „Flying Mozart“ – Start: Wagrain

Straße Richtung Moadörfl zur „Roten 8er Gondel“ Wagrain folgen – nach ca. 800 m rechts Richtung Edelweißalm – vorbei an der Edelweißalm zur Liftstation – rechts Richtung Nazbauer dem Straßenverlauf folgen – Abzweigung nach rechts Richtung Berghof – in Kehren bergab – nach der Schule Kreuzung nach links – dem Straßenverlauf folgen – bei Kreuzung an der Hauptstraße nach rechts Richtung Wagrain, Markt.

 

  • Streckenlänge: 11,3 km
  • Tiefster/Höchster Punkt: 838 m/1.295 m
  • Summe aller Anstiege: 468 Hm

Grafenberg-Runde – Start: Wagrain

Zuerst geht es ein Stück entlang der Kleinarler Ache, bevor die mittelschwere Tour über einen ordentlichen Anstieg zum höchsten Punkt auf über 1.400 Meter führt. Schöner Ausblick auf Grießenkar und Ennskrax’n.

 

  • Streckenlänge: 16,4 km
  • Höchster Punkt: 1.440 m
  • Summe aller Anstiege: 602 Hm

Wagrain-Hochgründeck – Start: Wagrain

Das Hochgründeck, einer der schönsten Aussichtsberge Österreichs, ist Ziel dieser Tour. Besonderheit ist die Bioschutzhütte Heinrich-Kiener-Haus auf 1.800 Meter. Kurze Schiebestrecke zur Lackenkapelle.

 

  • Streckenlänge: 27,5 km
  • Höchster Punkt: 1.792 m
  • Summe aller Anstiege: 1.126 Hm

Baierwald-Runde – Start: Kleinarl

Die Bergbahn „Flying Mozart“ auf das Grießenkareck ist steter Begleiter auf dieser mittelschweren Nachmittagstour. Von oben eröffnet sich ein famoser Ausblick ins Tal und auf das Hochkönigmassiv.

 

  • Streckenlänge: 19,9 km
  • Höchster Punkt: 1.431 m
  • Summe aller Anstiege: 958 Hm

Alpendorfrunde – Start: Wagrain

Der Straße Richtung St. Johann folgen – ca. 100 m nach dem Dom links- über den Hauptplatz – nach dem Hauptplatz bergab – an der nächsten Kreuzung links Richtung Alpendorf- dem Straßenverlauf folgen – nach ca. 500 m an der Kreuzung nach links abbiegen Richtung Großarl/Hüttschlag – nach ca. 2,2 km links abbiegen und bergauf in Richtung Alpendorf – zum Sternhof bergauf – ab hier Schotterstraße- vorbei an der Kreistenalm – danach rechts – über die beiden folgenden Gabelungen geradeaus – Gefälle – bei Steigungsbeginn rechts Richtung Materialseilbahnstation – bergauf geradeaus bei km 12,2 – nächste Gabelung links, dann 3 mal rechts halten – bei km 15,4 nach links unten – nach 1,2 km bei Gabelung rechts bergauf bis zur Straße- hier in der Kehre nach links unten (rechts bergauf geht es zur Sonnalm auf der Route 13) – in Kehren bergab bis zur Hauptstraße – links nach Wagrain.

 

  • Streckenlänge: 30,8 km
  • Tiefster/Höchster Punkt: 570 m/1.360 m
  • Summe aller Anstiege: 946 Hm

Frauenalm – Start: Wagrain „Rote 8er“

Der Forststraße folgen – an der Liftstation vorbei Richtung Nazbauer- am Nazbauer vorbei der Route 17 (Baierwald) entlang – ca. 5 km nach Nazbauer links abbiegen – bergauf vorbei an Gasthof Schüttalm bis zum großen Weiderost/Bergkamm – der Straße entlang bergab bis nach Flachauwinkel – an der Hauptstraße links Richtung Flachau – durch Flachau durch – beim ersten Kreisverkehr die dritte Ausfahrt Richtung Wagrain nehmen – beim zweiten Kreisverkehr die zweite Ausfahrt Richtung Wagrain – dem Straßenverlauf folgen – Wagrain „Rote 8er“ befindet sich auf der linken Straßenseite nach ca. 6 km.

 

  • Streckenlänge: 33,2 km
  • Tiefster/Höchster Punkt: 880 m/1.852 m
  • Summe aller Anstiege: 1.017 Hm

Grießenkar – Start: Wagrain „Rote 8er Gondel“

Der Forststraße folgen – an der Liftstation vorbei Richtung Nazbauer – Abzweigung nach links nach ca. 1 km – Richtung „Wagrainer Haus“ (Route 12) – bergauf zur Kogelalm – dem Weg zur Jandlalm bergab folgen – an der Jandlalm vorbei bis zur Hauptstraße (ca. 7 km) – an der Hauptstraße nach links abbiegen – beim ersten Kreisverkehr die dritte Ausfahrt Richtung Wagrain nehmen – beim zweiten Kreisverkehr die zweite Ausfahrt Richtung Wagrain – dem Straßenverlauf folgen – Wagrain „Rote 8er“ befindet sich auf der linken Straßenseite nach ca. 6 km.

 

  • Streckenlänge: 24,3 km
  • Tiefster/Höchster Punkt: 880 m/1.760 m
  • Summe aller Anstiege: 900 Hm

Kleinarler Hütte, Aussichtstour – Start: Tourismusbüro Kleinarl

Von Kleinarl, Heimatort von Skilegende Annemarie Moser-Pröll, geht’s zur Kleinarler Hütte mit schönem Blick auf den Kleinarler Hausberg, die Ennskrax’n. Nach der Abfahrt lohnt ein Abstecher zum Jägersee.

 

  • Streckenlänge: 20,9 km
  • Höchster Punkt: 1.751 m
  • Summe aller Anstiege: 762 Hm

Flying Mozart-Runde – Start: Wagrain

Leichte und abwechslungsreiche Genusstour auf der „Sonnenseite“. Sanfte Anstiege zum Ausflugsziel „Weberlandl“ samt Edelweiß-Alm, Bauernhofmuseum und Daarmoossee. Wunderschöner Dachsteinblick!

 

  • Streckenlänge: 11 km
  • Höchster Punkt: 1.295 m
  • Summe aller Anstiege: 468 Hm
4-Sterne Urlaub im Herzen von Wagrain

AKTUELLE ANGEBOTE

Unser Motto ist, dass sich jeder Gast als die absolut wichtigste Person in unserem Haus fühlt.
Mit unseren Urlaubspauschalen kommen Sie diesem Gefühl einen großen Schritt näher.

Alle Angebote Anfrage Online Buchung
Aktuelle Angebote
Scroll to top
X